„Das Recht auf häuslichen Unterricht sollte vorrangig die Grundrechte der Kinder sichern und schützen!“ Betroffene melden sich zu Wort

Seit Maria Theresia gibt es in Österreich die gesetzlich in der Allgemeinen Schulordnung geregelte Unterrichtspflicht, aus dem sich das in der Verfassung festgeschriebene Elternrecht auf häuslichen Unterricht ableitet: der häusliche Unterricht ist ein Elternrecht, das in Österreich ohne Voraussetzungen und Auflagen Eltern erlaubt, ihre Kinder von einer öffentlichen Schule abzumelden, um sie selbst zuhause zu […]

Bildung NÖ ist Hochburg des Hausunterrichts 547 Pflichtschulkinder in Niederösterreich besuchen derzeit keine öffentliche Schule. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der SPÖ hervor. Niederösterreich ist damit Spitzenreiter beim Hausunterricht. (von Norbert Oberndorfer, noe.ORF.at)

Seit Einführung der Schulpflicht unter Maria Theresia darf jeder und jede die eigenen Kinder auch zuhause unterrichten – dafür braucht es keine pädagogische Ausbildung, sondern es ist lediglich eine fristgerechte Meldung bei der Bildungsdirektion zu Schulbeginn notwendig. Ähnlich ist es auch, wenn Kinder eine Privatschule ohne Öffentlichkeitsrecht besuchen. Die Schulbehörde darf den Hausunterricht nur dann […]

Bildung Daheim statt Schule: Unterricht zuhause In Österreich herrscht Unterrichtspflicht aber keine Schulpflicht. Eltern dürfen ihre Kinder daher auch zu Hause unterrichten. Während die Zahlen dafür österreichweit sinken, sind es in Tirol mehr geworden: derzeit 210 Kinder. Der Privatunterricht klappt aber nicht immer. (von Roberta Hofer, tirol.ORF.at)

Derzeit werden 133 Tiroler Vorschüler daheim unterrichtet, 49 Volksschüler, 23 Kinder in der Unterstufe. Heimunterricht geben kann jeder – ganz ohne Lehrausbildung. Um sein Kind aus der Pflichtschule zu nehmen, muss man bis Ende Juli bei der Bildungsdirektion ansuchen. Gleichwertiger Unterricht muss gegeben sein Wer sein Kind slbst unterrichten möchte, muss zumindest einen Grobplan haben, […]

ALTERNATIVE METHODEN SPÖ fordert, häuslichen Unterricht größtenteils abzuschaffen Ex-Ministerin Hammerschmid spricht sich für eine Reform der Schulpflicht aus. Auch im Bildungsministerium lagen Reformpläne vor. Offen ist, was nun mit ihnen passiert (von Vanessa Gaigg, Der Standard)

Der Glaube, dass jedes Kind zwischen sechs und 14 Jahren in Österreich eine Schule besuchen muss, unterliegt einem weitverbreiteten Missverständnis. Denn hierzulande herrscht keine Schul-, sondern lediglich eine Unterrichtspflicht. Das bedeutet, dass Eltern ihre Kinder nicht in die Schule schicken müssen, sondern sie genauso gut zu Hause unterrichten können. Das Einzige, was die Eltern tun […]

HAUSUNTERRICHT Wenn die Eltern die Lehrer sind In Niederösterreich gehen 500 Kinder nicht zur Schule. Sie lernen stattdessen zuhause oder in Vereinen. (von Lisa Röhrer, NÖN.at)

8.30 Uhr war für Gregor, Sara, Benedikt und Fritz aus Wieselburg immer Unterrichtsbeginn. Glocke läutete aber keine. „Wir legen jetzt los“, riefen Mama oder Papa stattdessen. Mathe- oder Deutsch-Bücher lagen schon auf dem Küchentisch. Unterrichtet haben die Eltern selbst. Für die vier Kinder der Familie Lang war das während ihrer Pflichtschulzeit ein typischer Einstieg in […]