HAUSUNTERRICHT Wenn die Eltern die Lehrer sind In Niederösterreich gehen 500 Kinder nicht zur Schule. Sie lernen stattdessen zuhause oder in Vereinen. (von Lisa Röhrer, NÖN.at)

8.30 Uhr war für Gregor, Sara, Benedikt und Fritz aus Wieselburg immer Unterrichtsbeginn. Glocke läutete aber keine. „Wir legen jetzt los“, riefen Mama oder Papa stattdessen. Mathe- oder Deutsch-Bücher lagen schon auf dem Küchentisch. Unterrichtet haben die Eltern selbst. Für die vier Kinder der Familie Lang war das während ihrer Pflichtschulzeit ein typischer Einstieg in […]

Verletzung der Kinderrechte in isolierten Glaubensgemeinschaften (von Friedrich Griess: www.sektenberatung.at)

Vor einigen Jahren wandten sich junge Erwachsene, die aus der Sekte “Kinder Gottes”(jetzt umbenannt in “Die Familie”) ausgestiegen waren, an die norwegische Organisation „Redd Barna“ [1] (Rettet die Kinder). Sie hatten weder Geld noch Wohnung und hatten niemals eine Schule besucht. Sie hatten sich vorher an mehrere Wohlfahrtseinrichtungen gewandt, aber dort hatte man ihnen nicht geglaubt, da […]

„UNSCHOOLING“ Veränderungen beim Heimunterricht gefordert Experten und die Kinder- und Jugendanwaltschaften fordern längst eine massive Verschärfung des Rechts auf häuslichen Unterricht. Doch dafür bräuchte es eine Verfassungsänderung. (von Werner Reisinger, Wiener Zeitung)

Ein verfassungsmäßig garantiertes Grundrecht, aus Sicht vieler Experten und Sozialarbeiter zwar veraltet: Der häusliche Unterricht steht in Österreich, im Gegensatz zu Deutschland, allen Eltern offen. Und immer mehr Eltern tun dies auch – aus den verschiedensten Gründen: Weil die Unzufriedenheit mit dem Schulsystem steigt, weil ihr Kind in der Schule gemobbt wird oder weil sie […]

APPELL Mit Fanatikern im Heimunterricht: Betroffene fordert Politik zum Handeln auf Ein 13-jähriges Mädchen starb, weil ihm seine Eltern aus religiösen Gründen offenbar die Behandlung versagten. Anja F. wuchs ebenfalls im Hausunterricht mit Fanatikern auf – und fordert eine Reform. (von Vanessa Gaigg, Der Standard)

Anja F.* glaubt, dass ihre Eltern das Beste für sie und ihre 18 Geschwister wollten. Trotzdem brauchte sie Jahre, bis sie sich von ihrer Kindheit so weit erholte, dass sie ein glückliches Leben führen konnte. Denn sie lebte völlig isoliert, zuerst in einer kleinen Gemeinde in Niederösterreich, später in Wien. Die religiöse Gedankenwelt des Vaters […]

KINDESWOHL Wenn häuslicher Unterricht missbraucht wird Der Tod einer 13-Jährigen, deren strengreligiöse Eltern ihrem Kind medizinische Hilfe versagt haben sollen, bewegt eine ehemals Betroffene ihre Geschichte zu erzählen – und vehement für eine Reform des häuslichen Unterrichts zu kämpfen. (von Werner Reisinger, Wiener Zeitung)

Der Fall des Todes eines 13-jährigen Mädchens im Waldviertel habe sie so stark an ihre eigene Jugend erinnert, dass sie nun mit ihrer eigenen Geschichte an die Öffentlichkeit wolle, sagt Anja F. (richtiger Name der Redaktion bekannt.) Die Parallelen, sagt sie, seien unübersehbar: Die Eltern des kleinen Mädchens sind offenbar streng religiös, sie sollen einer […]

Sektenbericht in Österreich erschienen Von der Esoterikszene bis hin zu den Staatsverweigerern (hpd – humanistischer Pressedienst)

Die Bundesstelle für Sektenfragen hat einen neuen Sektenbericht für Österreich veröffentlicht. Seit November 1998 beobachtet die Bundesstelle für Sektenfragen die weltanschauliche und spirituelle Landschaft in Österreich, wobei die gesellschaftlichen Veränderungen im Laufe der Zeit deutliche Spuren hinterlassen haben. Die weltweite Verbreitung von Ideologien und das Missionieren von Menschen mittels Internet und Social Media sei einfacher denn je […]

Religion Sektenbericht: Fragen zu Gurus und Heilern Die Anfragen an die Bundesstelle für Sektenfragen sind im Vorjahr wieder gestiegen, die meisten Anfragen kamen aus Wien. Am häufigsten wurden in Wien Fragen zu Angeboten von Esoterikern, Gurus und Wunderheilern gestellt. (von der Redaktion, wien.ORF.at)

Religion Sektenbericht: Fragen zu Gurus und Heilern Die Anfragen an die Bundesstelle für Sektenfragen sind im Vorjahr wieder gestiegen, die meisten Anfragen kamen aus Wien. Am häufigsten wurden in Wien Fragen zu Angeboten von Esoterikern, Gurus und Wunderheilern gestellt.11. Juli 2019, 19.38 UhrAuf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Twitter teilen „Am Beginn vor 20 Jahren waren […]

Vorurteil Nummer 1: Freilerner sind gefährlich für die Gesellschaft.Das sind Kevin, 12 Jahre – und Dennis 15. Das Besondere an den beiden ist, dass sie nicht zur Schule gehen. (von der Redaktion, tv.orf.at)

Diese Mutter ist gegen Schule – und gegen Schulpflicht.Jedenfalls, wenn es um ihre Söhne, Moritz und Thomas geht.Was sie lernen, steuert sie lieber selbst.Die drei wollen heute am Stadtrand eine Parodie auf das Leben ohne Schule drehen.In den deutschen Medien als Schulverweigerer bekannt, greifen die Buben nun selbst zur Kamera und machen sich lustig über […]

Mein Kind geht nicht zur Schule Unterricht im eigenen Heim – Ein Bericht aus der Szene der „Freilerner“ (von Lukas Tremetsberger, oe1.orf.at)

Etwa 2.200 Kinder besuchen in Österreich keine Schule, sie werden zuhause von ihren Eltern oder anderen Personen unterrichtet. Häuslicher Unterricht ist hierzulande erlaubt, die Motive dafür reichen von Schulverweigerung bis zur religiösen oder ideologischen Überzeugung. Die Gruppe der „Freilerner“ betrachtet Lernen als ein vom Kind selbstgesteuertes Tun, das keinen geplanten Unterricht oder schulähnliche Aktivitäten benötigt. […]

PRO UND CONTRA HÄUSLICHER UNTERRICHT (unter https://volksanwaltschaft.gv.at/artikel)

Der Vater eines neunjährigen Mädchens, der von der Kindesmutter getrennt lebt, sorgt sich um die Ausbildung der Tochter. Die Eltern hätten zwar die gemeinsame Obsorge, doch seit die Neunjährige die Volksschule besuche, gebe es Probleme. Die Mutter habe die gemeinsame Tochter ohne die Einwilligung des Vaters zum häuslichen Unterricht angemeldet und unterrichte das Kind seither […]